Zweihorn Illustration Bahnhof

Neue Mitarbeiter und grad ein bisschen Stress?

Warum Onboarding als Outsourcing nicht nur Sinn macht sondern Kosten spart

Wer seine Mitarbeiter fördert, gewinnt in vielerlei Hinsicht. Nach Außen suggeriert es Wachstum und Entwicklung, das wiederum ist gut für die Reputation. Intern kommt frischer Wind ins Unternehmen, es folgt Stabilität und spürbare Entlastung. Aber bevor neue Mitarbeiter eine Entlastung sind, sind sie zumeist eher eine Belastung für das Unternehmen.

 

Nicht selten klagen Unternehmen darüber, dass sie dringend neue – und vor allem qualifizierte Mitarbeiter brauchen – aber ein Ressourcenmangel keine Zeit für ein entsprechendes Onboarding zulässt. Die besten Mitarbeiter tragen das Wissen des Unternehmens und es gestaltet sich oft schwierig bis unmöglich für diese, die nötige Zeit zu finden neue Kollegen oder gar Lehrlinge einzuweisen. Ein klassisches Henne-Ei-Problem.

 

Statistiken zeigen, dass beim Onboarding von neuen Mitarbeitern verdeckte Kosten von rd. 3000 Euro entstehen. In großen (oder agilen kleinen) Unternehmen gibt es hierzu eigene Prozesse, Verantwortlichkeiten wie z.B. Ausbildungsleiter oder Strategien – oder man nutzt externe Expertise.

 

Bei genauer Betrachtung sind es aber gar nicht die finanziellen Ressourcen die fehlen. Einer Studie zufolge kostet ein unbesetzter Arbeitsplatz im Schnitt 2x so viel wie ein Mitarbeiter in einem Jahr verdienen würde, je nach Qualifikation und Position also das 1- bis 3 -fache seines Gehalts.

 

Wenn dann endlich der oder die Kandidat/in im Unternehmen anfängt, werden in den ersten drei Monaten mindestens 30% an produktiver Zeit vom qualifiziertesten Mitarbeiter benötigt, um den Neuzugang auf das fachliche Nivau des restlichen Teams zu bringen.

 

Was wäre, wenn Sie diese Zeit nicht aufbringen müssten und dabei gleichzeitig eine Weiterqualifizierung des bestehenden Teams vollbringen könnten, ohne in der Vorbereitung auch nur einen Finger zu rühren? Die Zweihorn Akademie kann das.

Ich möchte noch einmal auf das Thema Lehrlinge (und gleichermaßen Praktikanten) zurückkommen.

Die Zeiten sind weitgehend vorbei, als Lehrlinge im ersten Le(e/h)rjahr den Betrieb der Kaffeemaschine studierten. Von ihnen wird erwartet, dass sie sich schnell ins Team und die Aufgaben einarbeiten und kleinere Aufgaben mit steigender Eigenverantwortung übernehmen. Und die Berufsschule gilt es nebenbei zu schaukeln.

 

Damit in der ersten Zeit die Motivation für den gewählte Berufung hoch bleiben und in der ersten Zeit immer wieder auch Erfolgserlebnisse möglich werden, ist ein schneller und strukturierter Wissensaufbau notwendig. Diesen Wissenstransfer übernehmen in der Regel die „alten Hasen“ der Agentur, denn wer wäre besser dazu geeignet. Gerade bei hoher Projektlast kann dies für den Mitarbeiter eine zusätzliche Belastung sein. Er möchte dem Lehrling etwas beibringen aber gleichzeitig seine Projekte voran bringen. Im schlimmsten Fall werden die Neuzugänge also von den Neulingen des letzten Jahres eingeschult, die selbst noch gar nicht alles überblicken, weil man auch damals keine Zeit für sie hatte. Aber die Förderung für neu aufgenommene Lehrlinge galt es eben zu nutzen… Es fehlen aber Workflows, um Praktikanten und Lehrlinge sinnvoll zu beschäftigen. Weil Unsicherheit herrscht, welche Aufgaben in angemessener Qualität vom „Neuling“ übernommen werden kann.

 

Denkvermögen – ein wertvolles Gut!

 

Mit dem Onboarding der Zweihorn Akademie werden Neulinge gerade in der ersten und wichtigsten Phase mit ganzheitlichem Online-Wissen versorgt und in Prozesse und echte Projekte eingeführt. Es werden in Abstimmung mit dem Unternehmen auch Wissen, Werte und KnowHow vermittelt, damit die jüngsten Mitarbeiter sofort das (gute!) Gefühl bekommen, auch einen Beitrag zu leisten.

 

Durch erweiterbare Module besteht die Möglichkeit, die bereits erfahrenen Online-Kollegen oder auch Projektmitarbeiter für spezialisierte Themen fit zu machen. Das spart nicht nur Kosten, sondern bringt einen großen Motivationsschub quer durch das Unternehmen.

 

Bekannte Nebenwirkungen:

   •   Junge Menschen in der persönlichen und beruflichen Entwicklung stärken

   •   Führungskräfte durch individuelles Onboarding neuer Mitarbeiter entlasten

   •   Einen digitalen Reifegrad im Team etablieren

   •   KnowHow und Werte verinnerlichen

   •   Prozesse und Grundlagen verwurzeln

Vorteile für das Team:

   •   Selbstvertrauen: Verantwortung übernehmen

   •   Motivation: Wert der eigenen Arbeit kennenlernen

   •   Bestätigung: Feedback erhalten

   •   Bewusstsein: Denk- und Lenkweisen entwickeln

   •   Entlastung: Ressourcen erfahrener Kollegen schonen

   •   Transparenz: Einblick über „Vertrauensperson“

   •   Motivationsschub: Wir werden gefördert

 

Welche Themen behandelt die Zweihorn Akademie?

Von Online-Marketing-Basics bis hin zu Online-Strategie und Workflows. Neugierig geworden? Mehr Infos unter:

Zweihorn Akademie Snippet

Das Team der Zweihorn Akademie hilft Ihnen dabei, Wissenslücken in der Startphase neuer Mitarbeiter zu schließen und den Wissendurst der Key-Player im Marketing oder Digital-Team zu stillen.

Teile diesen Artikel

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Artikel